Haare
Kommentare 3

Flechtwerk – Warum lange Haare?

In den letzten Tagen gab es im Flechtwerk eine Frage, die an alle (Lang)Haarblogger geht – Warum lange Haare? Und ich möchte mich dem Thema gerne noch anschließen.

fw_wlh

Ich mag lange Haare an fast jedem – wenn sie gepflegt sind. Und mich selbst mag ich mit kurzen Haaren überhaupt nicht. Als Kind hatte ich so eine tolle Vokuhila-Frisur (90er Jahre halt) und ihr glaubt nicht, wie froh ich war, als ich endlich selbst entscheiden konnte, wie ich meine Haare gern hätte – lang natürlich! Wobei ich gestehen muss, nachdem ich Jahre lang die Haare bis BSL oder gar Taille hatte (Das war damals für mich schon total lang. Heutzutage käme ich mir damit total kurzhaarig vor 😀 ) , habe ich sie mir doch tatsächlich bis zu den Ohren abschneiden lassen. Verrückt, oder? Sah auch ehrlich gesagt nicht wirklich toll aus und von da an habe ich sie zumindest immer auf Schulterlänge wachsen lassen.

Seit 6 Jahren lasse ich jetzt aktiv wachsen – d.h. bis auf ein wenig Spitzen wurde nicht mehr geschnitten.

IMG_2572

Das ist quasi die Ausgangslänge damals zum Abiball. Damals noch mit schwarzen Haaren.

So lange ich mich zurück erinnern kann, fand ich lange Haare aber trotzdem schon immer schön. Wer erinnert sich noch an Sailor Moon? Ich fand Sailor Pluto immer ganz toll (ich weiß allerdings gar nicht mehr, ob sie wirklich die mit den längsten Haaren war, aber das war für mich damals so der Grund.) Frauen mit langen Haaren waren für mich immer was Besonderes und das empfinde ich auch jetzt noch so. Ich gehöre ja in Langhaarkreisen noch gar nicht so zu den total Langhaarigen mit gerade mal Steiß. Alle, die ihre Haare länger als Po – sprich Klassik – haben, finde ich faszinierend.

Und auch wenn viele „Kurzhaarige“ sagen, dass doch soooo lange Haare total unpraktisch sind – das stimmt doch überhaupt nicht. Gut, man kann nicht mehr so problemlos mit offenen Haaren jeden Tag herum laufen – man bleibt hängen, sie liegen nicht mehr gut (ich habe z.B. sehr schnell das Problem, dass sich die einzelnen Strähnen in den Spitzen so sondieren und man nicht mehr so ein schönes Gesamtbild hat, wie frisch nach dem Bürsten) und und und. Aber ich muss nicht jeden Monat zum Friseur rennen und dabei 40 EUR bezahlen, damit meine Frisur noch so aussieht, wie sie soll. Ich kann mir Dutts machen, die auch nach etwas aussehen und nicht so kleine süße Mini-Düttchen 😀  ich kann mir Frisuren machen (ok, KÖNNTE), die Frauen mit kürzeren Haaren niemals hinbekommen würden. Flechten, dutten, Half-Up, offen – die Möglichkeiten sind schier endlos – man muss es halt nur üben. Aber zumindest hat man die Möglichkeit.

20130804_125545

Außerdem finde ich es schon beachtlich, wenn man es schafft, dass die Haare so lang werden und dann noch gut aussehen. Dahinter steckt (meist) viel Geduld und Pflege. Und das finde ich sehr bewundernswert. Man kann nicht einen Tag sagen So, heute hätte ich gern kurze Haare. und dann am nächsten Und heute hätte ich sie dann gern wieder bis zum Po.

Ein weiterer Aspekt für lange Haare sind für mich ihre Fotogenität. Wehendes Haar im Wind, Sonnenlicht, das durch die Haare scheint und und und. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.

Collage

Und seit ich im LHN bin, habe ich auch wunderschönen Haarschmuck kennengelernt, den man erst wirklich mit langen Haaren tragen kann. Das meiste ist sonst einfach zu lang, zu groß oder hält erst gar nicht.

Schön finde ich es außerdem, wenn mir jemand ein Kompliment zu meinen schönen langen Haaren macht 🙂 Kommt zwar bei mir noch nicht sehr oft vor, gefallen tut es mir dennoch.

Und noch zum Schluss – lange Haare bei Frauen finde ich einfach wunderschön weiblich.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

3 Kommentare

  1. Danke für Deinen schönen Post. Den Kommentar, dass so lange Haare doch total unpraktisch und aufwändig seien, bekomme ich sehr oft zu hören. Ich vermute, dass die Leute einfach ihren Aufwand auf die Länge hochrechnen und glauben, dass er mit zunehmender Länge auch steigt. Tja, so kann man sich irren, meiner Meinung nach nimmt er proportional ab 🙂

  2. Pingback: Flechtwerk: Warum lange Haare? | Nihals Leben

  3. Pingback: Durch grüne Augen – Naturkosmetik/Green Lifestyle mit Witz und Herz - [Flechtwerk: Warum lange Haare]: Langes Haar, einfach da und wunderbar!? [Gedanken-Potpourri] - Durch grüne Augen - Naturkosmetik/Green Lifestyle mit Witz und Herz

Kommentar verfassen