Alle Artikel in: Haarbande

Haarbande – Schlafen mit langen Haaren

Schlafen mit langen Haaren – ein leidiges Thema, finde ich. Nicht, weil es zum drüber Schreiben doof wäre, sondern weil für mich nichts so richtig klappt. Ist auf jeden Fall mal ein Thema hier auf dem Blog, das ohne Bilder auskommen muss. Also einiges habe ich schon ausprobiert, denn mit offenen Haaren ist so gar keine Option. Davon abgesehen, dass man total durchgewuschelt aussiehst, verknoten sie total und brechen. Ich bin ja in einem Langhaarforum angemeldet und da gibt es natürlich so einige Vorschläge. Seidenhaube für den Zopf… ne, nichts für mich. 😀 Wollte ich nicht mal ausprobieren… Geflochtener Zopf. Das finde ich eigentlich ganz gut, allerdings lösen sich Nachts viele Haare aus dem Zopf, was auch ziemliche Schäden verursacht.. aber für mich ist es auf jeden Fall die bequemste Art mit langen Haaren zu schlafen, die ich ausprobiert habe. Wenn ich bei meinem Freund bin, nehme ich meist diese Variante, weil er sehr harte Kissen hat. Da funktioniert mein Favorit leider nicht. Mein Favorit ist nämlich ein Dutt mit Acrylstab. Die Stäbe sind sehr robust …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Haarbande – Traumhaare & Wunschlängen

Hallo ihr Lieben, Wunschlänge und Traumhaare… bei dem Thema habe ich eine Weile überlegt, ob ich mitmache, oder nicht, weil das ja auch ein sehr visuelles Thema ist und ich nicht einfach Bilder klauen kann. Letztendlich habe ich mich aber doch entschieden, mitzumachen und eine Lösung für meine Problematik gefunden 😀 Ich verlinke nun einfach zu einigen Bildern, wie so meine Träummähne aussieht und photoshoppe einfach mal ein bisschen herum. Also mit meinem Rot bin ich relativ zufrieden. Manchmal wünschte ich mir, dass es mehr in Richtung kupferfarben geht, manchmal hätte ich es gern intensiver. Da ich allerdings bei Henna bleiben möchte, habe ich nicht so viel Auswahl… und ich denke, meine Naturhaarfarbe wäre nicht so, wie ich mir das vorstelle. (Deswegen färbe ich ja überhaupt.) Henna wird bei mir halt so wie es ist, klar, ein klein wenig Unterschiede wird es je nach Sorte geben, aber ich glaube, Kupfer kommt nie dabei heraus. Es wird bei mir einfach dunkler. An der Haardicke, -fülle und -struktur kann ich ja eh nichts ändern. An sich bin ich damit aber auch …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Haarbande – Flechtfrisuren

Hallo ihr Lieben, schon wieder ein Monat um. Heute zeigen wir euch Flechtfrisuren! Ich habe mir echt Mühe gegeben, euch ein paar Frisuren zu zeigen, wo ich doch echt kein Talent fürs Flechten habe. Ich habe so einiges ausprobiert, aber einiges hat überhaupt nicht schön ausgesehen, so dass ich es gar nicht fotografiert habe. Vor allem französisch flechten, was bei anderen immer soooo einfach aussieht, kann ich überhaupt nicht. Ich habe es wirklich versucht, aber naja, was nicht sein soll, soll wohl nicht sein. Hier hätten wir einen flachen 4er Flechtzopf. Also es soll einer sein. Irgendwie war er eher rund statt flach und irgendwie, obwohl ich der Meinung bin ich habe ihn genauso geflochten, wie man das eben tun muss, sieht er schon eher verpeilt aus. Naja, war ein Versuch. Ich finde die Frisur sehr interessant, ebenfalls auch den 5er. Ich denke, ich werde die Frisur jetzt öfter machen und üben. Übung macht ja bekanntlich den Meister. Die Vorlage habe ich übrigens von kupferzopf. Kennt ihr vielleicht schon. Meine Lieblingsflechtfrisur: Fischgräte! Lustigerweise finden viele eben …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Haarbande – Haarschmuckaufbewahrung

Hi ihr Lieben, diesen Monat zeigen wir euch, wie wir unseren Haarschmuck aufbewahren. Ganz am Anfang habe ich alles in ein Ikea-Utensilo gesteckt, mittlerweile lagere ich meinen Haarschmuck etwas anders, so dass ich ihn auch immer gleich gut sehen kann. Denn den Schmuck, den ich nicht sehen kann, den trage ich auch nicht. Fangen wir mal mit meinem Haarschmuck an, den ich irgendwie nicht mehr so recht trage (vielleicht sollte ich mal in mich gehen und ihn verkaufen/verschenken). Diesen lagere ich in diesem wunderschönen Nutellaglas. Meinen Lieblingsschmuck (Haarstäbe und Forken) lagere ich in einem Blumentopf gefüllt mit Reis. Meine Ficcare habe ich einfach an meine kleine Aufbewahrungsbox geklemmt. Die steht in meinem Bad und ist so gut sichtbar für mich. Und meine ganzen Flexis habe ich an ein Tuch gehangen. Da es das schon war und mir das irgendwie zu wenig vorkam, habe ich mal noch zwei Freundinnen aus dem Forum gefragt, ob ich euch ihre Haarschmuckaufbewahrung zeigen darf. Ich darf! 🙂 Vielen Dank nochmal an dieser Stelle Chrissy die Bastelqueen hat aus einem Kissenbezug ein …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Haarbande – Silikone in der Haarpflege

Lange habt ihr nichts von mir gehört, es tut mir wirklich leid, aber irgendwie fehlt mir die Lust. Bei der Haarbande mache ich aber, sofern mir zum Thema etwas einfällt, weiter mit! Diesen Monat haben wir Silikone in der Haarpflege ausgewählt. Ich habe überlegt, wie ich das Thema am Besten aufbereite… Auf jeden Fall werde ich hier nicht mit Halbwissen um mich werfen 😀 denn richtig auseinander gesetzt habe ich mich mit dem Thema nie so intensiv. Vor allem in meiner Anfangszeit im Forum habe ich, wie so viele andere auch, Silikone komplett verteufelt und versucht, sie zu vermeiden. Gar nicht so einfach, weil sie sich hinter so vielen verschiedenen Namen verstecken. Apps helfen da, aber da war ich dann irgendwie zu faul für. Warum werden die Silikone denn so verteufelt? Man will ja seinen Haaren Gutes tun, damit sie schön lang werden und gesund sind. Wenn man Haarpflege mit Silikonen benutzt, legen diese sich wie eine Schicht um die Haare, so dass weitere Pflege gar nicht mehr heran kommt. Zudem kann es passieren, dass man allergische …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Haarbande – Flashbackfriday

Hallo ihr Lieben,  es ist Flashbackfriday bei der Haarbande. Auf Grund von Zeitmangel machen einige der Haarbandemitglieder per Instagram mit und auch ihr wart aufgerufen uns eure Haarrückblicke zu zeigen. Ich habe tief in meinen Ordnern gewühlt, um diverse Frisuren und Farben von mir herauszusuchen. So experimentierfreudig, wie manch andere als Teenager war ich vielleicht nicht, aber dennoch ist es mal ganz witzig, die Bilder so hintereinander weg zu sehen. Leider fehlt ein Bild von Anfang der 2000er, als ich einen Bob hatte 😀 Fangen wir mal mit in etwa meiner Ausgangsfrisur an. 2005, hier waren meine Haare mit kupferner Tönung getönt, glaube ich… leider kann ich mich nicht mehr ganz so gut erinnern, aber ich denke nicht, dass das meine Naturhaarfarbe ist. Für mich war das damals schon total lang 😮 Da ist übrigens langsam meine Gothic-Phase losgegangen. Ein Jahr später habe ich sie dann schwarz gefärbt. Allerdings nicht ganz.. Kompromiss mit meinen Eltern waren rote Strähnchen 😀 Lange sah das allerdings nicht schön aus. Ich frage mich, wie das manche machen.. nach wenigen …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Haarbande – Haarschmuck

Letzten Monat habe ich beim Haarbande Thema „Haare schneiden“ ja ausgesetzt, aber heute bin ich wieder dabei. Ich habe mich entschieden, nicht einfach alles, was ich so an Haarschmuck besitze, zu zeigen, sondern nur die Stücke, die ich momentan täglich trage. Das ist ganz schön wenig, wenn man bedenkt, was ich alles so besitze.  Ja, im Moment sind es wirklich nur die 4! Keine Papanga, keine Flexis… allerdings muss ich sagen, ist das auch etwas dem Winter geschuldet. Ich trage immer Mütze und Flexis verhaken sich darin und mit Papanga-Dutt ist das irgendwie doof. Mit den Stäben und den Ficcare hält alles so wie es soll. Meine Ficcare Golden Jade habe ich ja bereits vorgestellt. Ich hatte mich ja immer sehr gesträubt, eine zu kaufen, aber um diese kam ich dann dank einer Freundin nicht herum. Zum Glück. Es gibt schon einen gewaltigen Unterschied zwischen den echten und Fakes. Die echten Ficcare halten einfach den ganzen Tag. Perfekt für den Alltag. Kürzlich hatte ich dann das Glück, dass eine Langhaardame mehrere günstigere Haute Couture in …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Haarbande – Festtagsfrisuren

So kurz vor Weihnachten haben wir uns ein dazu passendes Thema überlegt: Festtagsfrisuren Das muss sich natürlich nicht auf Weihnachten beschränken, sondern einfach ganz allgemein zeigen, was man so zu besonderen Anlässen mit seinen Haaren anstellen kann. Und heute auch bei mir mal etwas Neues: Weil ich nicht so viele Einfälle zu Frisuren hatte und Chrissy von Blacksnapcat von dem Thema erzählt hatte, hat sie selbst ein paar Sachen ausprobiert und mir eines der Ergebnisse für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt! Da ich ja nicht so begabt mit Frisuren bin, habe ich außerdem ein paar ältere Fotos herausgekramt. Fangen wir mit etwas Weihnachtlichem an: Die Zuckerstangen hatte ich bei einem Langhaartreffen in Hamburg gekauft (wie gefühlt die Hälfte aller anderen Anwesenden auch xD) Als Haarstab eignen sie sich allerdings nicht sooo gut. Ich habe einen mit einer Flamme angerundet, damit er besser durch die Haare geht, man hängt an den Kanten sonst doch ziemlich fest und tut sich dabei weh. Leider passt das weiß-rot nicht mehr so gut zu den roten Haaren, bei schwarz sah …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Haarbande – Frisuren beim Sport

Beim letzten Thema „Low Budget Haarpflege“ war ich ja nun nicht dabei und obwohl ich nicht viel Sport mache, könnt ihr heute wieder einen Haarbandebeitrag von mir lesen. Ich finde das Thema nämlich gut, da man doch meist beim Sport nicht wirklich weiß, was man mit seinen Haaren machen soll, vor allem, wenn sie immer länger werden.   Das Wichtigste zuerst: Offene Haare sind beim Sport für mich ein absolutes No-Go!  Wenn man Sport macht und schwitzt und einem dann auch noch ständig die Haare ins Gesicht klatschen, dann is Schluss mit lustig! Zumindest bei mir. Sie verfitzen und kleben im Gesicht. Urghs. Meine Lösungen: Flechtzopf Dutt Pferdeschwanz (für mich allerdings keine Option mehr beim Sport) Flechtzopf Meine persönliche Nummer 1 bei Sportfrisuren ist ein einfacher Flechtzopf. Warum? Dazu erläutere ich mal kurz, was ich so für Sport mache, wenn ich mich mal dazu aufraffen kann. Ich gehe entweder Laufen, Inline Skaten, schwimmen, mache Yoga, Pilates oder Zumba. Beim Yoga zum Beispiel geht ein Dutt überhaupt nicht. Dafür liegt man zu oft mit dem Rücken …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Haarbande – Haare trocknen

Ursprünglich wollte ich bei dem Thema gar nicht mitmachen, weil ich mir dachte, ich habe nicht genug dazu zu schreiben. Dann haben wir aber gesagt, dass es doch einfach alleine deswegen interessant ist, um zu sehen, wie das jede von uns handhabt. Also kommt hier jetzt doch mein Beitrag zum Themaaaaa: Haare trocknen   Und im Laufe des Monats, wo ich mich jetzt auf das Thema vorbereiten konnte, hat sich ein neues Spielzeug in mein Bad geschlichen, was perfekt zu unserem Thema passt. (Und eigentlich auch gut zu einem meiner Favourit Four vom letzten Monat): Ein Ionen-Haartrockner. Dazu gleich später mehr. Meine Trocken-Routine Vermutlich ähneln sich hier alle Routinen. Zuerst wringe ich meine Haare vorsichtig aus – wir wissen ja, dass zu starke Belastung der Haare zu Bruch führen kann. Und dann kommt der Handtuchturban! Welche Frau kann ihn nicht? Normalerweise lasse ich das Handtuch nicht sehr lange auf dem Kopf, vielleicht eine Viertelstunde. Und dann lasse ich sie einfach lufttrocknen. Da ich meine Haare fast immer abends wasche, ist das auch kein Problem. Und …

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone